: Verwendungsmöglichkeiten der Soja als Nahrung; In: Friedl Brillmayer und Henriette v. Cornides: Wiener Soja-Küche, Wien 1948, S. 67.
Verwendungsmöglichkeiten der Soja als Nahrung; In: Friedl Brillmayer und Henriette v. Cornides: Wiener Soja-Küche, Wien 1948, S. 67.
2020

Soja meets Science

Im Dezember 2019 fand im Volkskundemuseum Wien die Jugendgesundheitskonferenz statt. Hieraus kam das Projekt Soja meets Science mit der Ernährungsgruppe der 6./7. Klasse des Piaristengymnasiums zu Stande. Von März bis Juni 2020 nehmen sieben SchülerInnen an einem Workshop mit Magdalena Puchberger und Nina Szogs (Projekt Soja) und Katrin Prankl (Kulturvermittlung) teil. Im Rahmen von Soja – Solala? werden Fragen der Nachhaltigkeit behandelt und Perspektiven der diversen AkteurInnen erforscht.
An erster Stelle steht, die globalen Zusammenhänge des Themas Soja sichtbar zu machen und unterschiedliche Zugänge zu diesem Forschungsfeld zu erläutern. Die Jugendlichen sind zum Mitdiskutieren und Ausprobieren verschiedener Positionen eingeladen.

Es geht weniger darum, ob Soja nun gesund/ungesund oder gut/schlecht für die Umwelt ist. Vermittelt wird stattdessen, wie gerade Themen, die mit Ernährung zu tun haben, immer auch eine politische und soziale Dimension haben und dass der Kontext, wie sich bestimmte Personen zum Thema Soja positionieren, damit in Verbindung steht, wie die unterschiedlichen Zusammenhänge von Soja interpretiert werden können.
 
Finanziert aus Mitteln der Grätzelinitiative der Wiener Gesundheitsförderung

Zum Forschungsprojekt Soja
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr