One Day Meetup

Kann Aktivismus das System wirklich verändern?

Mo, 13.09.2021, 18:00

Interdisziplinäre Podiumsdiskussion mit systemwirtschaftlicher Perspektive: Menschen kommen zusammen, um zu zeigen, wofür sie sich einsetzen und für welche Werte sie einstehen: Proteste für den Klimaschutz, gegen Rassismus, für oder gegen Gesetzesänderungen. Proteste scheinen heutzutage das wichtigste Instrument sozialer Bewegungen zu sein. Sie sind bei weitem nicht neu, bereits seit dem 16. Jahrhundert gibt es Unruhen, Revolutionen und zivilen Widerstand.

Die eigentliche Gretchen-Frage ist immer noch dieselbe: Können Proteste und Aktivismus das System wirklich verändern? Was ist dieses System und warum lehnen sich Menschen dagegen auf? Falls es möglich ist, wie? Auf diese Frage suchen wir mit Expert*innen, Politiker*innen, Journalist*innen nach Antworten und wollen Proteste aus systemwissenschaftlicher Perspektive analysieren.

18.00 Uhr Check-in
18.30 Uhr Podiumsdiskussion
19.30 Uhr Networking lounge

Tickets: € 5,- Vorverkauf / € 7,- Abendkassa
Anmeldung und Tickets: www.oneday.at

Eine Veranstaltung von ONE DAY
ONE DAY ist eine Community und eine jährliche Konferenz zum Systemwandel mit den Schwerpunkten Abfall, Geschlechtergerechtigkeit und verantwortungsvolle Digitalisierung.
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr