Buchpräsentation

"Geteilte Erinnerungen" - Tschechoslowakei, Nationalsozialismus und die Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung 1937 - 1948

Mi, 31.05.2017, 19:30
Georg Traska und Tereza Vávrová stellen gemeinsam das Buch vor, das aus einer österreichisch-tschechisch-slowakischen Kooperation hervorging.
Sie berichten über die unterschiedliche Rezeption der Ausstellung, die 2016 gleichzeitig in Wien, Prag und Bratislava gezeigt wurde, und über den öffentlichen Diskurs des Themas.

Tereza Vávrová ist Direktorin der NGO Antikomplex, die seit 17 Jahren die Diskussion über die vertriebene deutschsprachige Bevölkerung in Tschechien sowie den deutsch-tschechischen Dialog formt. Georg Traska leitete das gemeinsame Oral-History- und Ausstellungsprojekt als Mitarbeiter des Instituts für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Das Gespräch wird die nationalen Besonderheiten in diesem historischen Diskurs resümieren. Die Lesung kurzer Passagen aus dem Buch wird einige der nationalen Sensibilitäten exemplifizieren und die Brisanz des Buches darstellen.

Eintritt frei
Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion!

Siehe auch: Aktuelle Publikationen
Link zum Buch: http://www.mandelbaum.at
Link zur Ausstellung: Vertriebene und Verbliebene erzählen - Tschechoslowakei 1937-1948
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr


Mitglied werden im Verein für Volkskunde