Im Innenhof

Theater

Die Pest in Wien oder Die Hoffnung stirbt … zuletzt!

Mi, 19.08.2020, 19:00
Diese von den drei Darstellern geschriebene, entwickelte und improvisierte Geschichte ist ein Plädoyer gegen Ignoranz, Fremdenhass und Rassismus. Ein Blick Zurück in unsere Zukunft. Mit den Mitteln der Commedia dell’Arte, der Urform des Straßentheaters, führen die DarstellerInnen auf humorvolle Weise einen Kampf für eine Welt der Gerechtigkeit und Menschlichkeit. Die Charaktere der Commedia dell’Arte sind Archetypen der menschlichen Gesellschaft und bilden bis heute Bausteine des europäischen Theaters.
Unser/e Protagonist/in ist ihrem/seinem grausamen Herren auf der anderen Seite des Ozeans entkommen und in Wien gelandet. Hungrig und auf der Suche nach Arbeit schlägt sie/er sich durch. Da bricht die Pest aus. Der Tod schleicht durch die Gassen Wiens. Die Stadt steht still. Nur Wachbeamte und Totengräber wandeln vereinzelt durch die Gassen. Alle haben Angst. Wer ist schuld? Unser/e Protagonist/in kommt in große Gefahr. Kann er/sie ein Umdenken bewirken und sich retten?
 
Masken in der Zeit von Maskenpflicht … Wir verwenden die originalen Masken der Commedia dell’Arte, neben anderen Capitano, Pantalone, Arlecchino und Brighella. Zur Zeit der Commedia durften Frauen keine Masken tragen – bei uns dürfen sie das.
 
Adriana Salles, französische Brasilianerin mit afro-indigenen Wurzeln wird unter anderem die Maske des Arlecchino tragen. Arlecchino ist das Mädchen für alles, in Wien auch bekannt als Hans Wurst oder Wurschtel. Andreas Simma, ehemals Mitglied des Théâtre du Soleil und Roman Maria Müller, der letzte Pantomime von Wien, tragen die Masken der reichen Geizkragen, der Totengräber der Pestgrube, der Garde des Kaisers und viele mehr.

Ein Projekt der freien Theatergruppe Tà Panta Rheî

Termine
Mi, 12.8.2020, 19.00 Uhr
Mi, 19.8.2020, 19.00 Uhr
Mi, 26.8.2020, 19.00 Uhr
Di, 1.9.2020, 19.00 Uhr
Mi, 2.9.2020, 19.00 Uhr
Do, 10.9.2020, 19.00 Uhr
So, 13.9.2020, 19.00 Uhr

Eintritt: Freie Spende
Anmeldung möglich bis jeweils 12 Uhr am Tag der Aufführung

Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

// COVID-19: Info zum Museumsbetrieb //

Öffnungszeiten

Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung

Hildebrandt Café:
Di und So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis Sa, 10.00 bis 23.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr
August geschlossen


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog MuSOJAm. Soja im Museum
Blog iAbgestaubt
Blog Private Fotografie