Abgesagt | Ausstellung auf 2022 verschoben

Sonntagsführung

Fiktion Galizien. Zur visuellen Entwicklung einer Landschaft

So, 14.03.2021, 15:00
Bilder vom Rande der Habsburgermonarchie: Wie wurde Fotografie bei der ökonomischen und infrastrukturellen Entwicklung Galiziens und der Bukowina ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eingesetzt? Und welche Rolle spielte die Fotografie in der Entwicklung der Volkskunde als wissenschaftliche Disziplin in der Habsburgermonarchie?
Dauer: 60 Min
Kosten: Eintritt + € 4,- Führungstarif
Anmeldung erforderlich, möglich bis 24 Std. vor Führungsbeginn
Teilnahmebeschränkung auf max. 5 Personen
Für die Teilnahme benötigen Sie einen Mund-Nasen-Schutz!

// Ausstellung coronabedingt verschoben //

Zur Ausstellung Fiktion Galizien. Zur visuellen Entwicklung einer Landschaft

Zu den Sonntagsführungen auf einen Blick

Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

// COVID-19: Info zum Museumsbetrieb //

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Bestellungen to go
Di bis So, 10.00 bis 16.00 Uhr

Mostothek:
Geschlossen


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog MuSOJAm. Soja im Museum
Blog iAbgestaubt
Blog Private Fotografie