Denk an mich! Stammbücher und Poesiealben aus zwei Jahrhunderten

Bibliografische Informationen

Person, Institution: Witzmann, Nora [AutorIn]; Eder, Irina [MitarbeiterIn]; Prankl, Katrin [MitarbeiterIn]
Titel: Denk an mich! Stammbücher und Poesiealben aus zwei Jahrhunderten
Zusatzinfo: Katalog zur Ausstellung im Österreichischen Museum für Volkskunde vom 5. Mai bis 22. November 2015
Ort, Verlag: Wien: Österreichisches Museum für Volkskunde
Jahr: 2015
Seiten: 109
Illustrierender Inhalt, Format: Illustrationen; 22 cm
Sprache: deutsch
ISBN: 9783902381255
Signatur Bibliothek Volkskundemuseum Wien: 50000/5 N:81
Im Shop Volkskundemuseum Wien erhältlich: ja
Verfügbarkeit: lieferbar
Preis in EUR: 23,-
Creative Commons: CC BY-NC
Tags: Ausstellung; Ausstellungskatalog; Erinnerungskultur; Poesiealbum; Stammbuch

Kommentar

Im Bestand des Volkskundemuseums befinden sich 42 Stammbücher und Poesiealben. Sie stammen aus dem 19. und 20. Jahrhundert und dokumentieren den Wandel, den diese Freundschafts- und Erinnerungsbücher durchlaufen haben. Seit ihren Anfängen im 16. Jahrhundert wurden sie als Zeugnisse privater Beziehungen und der Netzwerkpflege von unterschiedlichen Kreisen genutzt. Im Biedermeier erlebten sie eine letzte Blütezeit, als Poesiealben gingen sie in Kinderhände über. Die handschriftlichen  Einträge von Denksprüchen und Gedichten waren Gesten der Freundschaft, Beweise der Zuneigung und Bitten um ewiges Andenken. Illustrationen und Beigaben wie Zeichnungen, Malereien, Stickereien, Collagen und Haararbeiten machen sie unverwechselbar.