Pressedownload

Zwischen den Dingen

Künstlerische Perspektiven zur materiellen Kultur der Gegenwart

Fr, 10.09.2021 – So, 21.11.2021
Pressegespräch: Do, 9.9.2021, 11.00 Uhr
Eröffnung: Do, 9.9.2021, ab 19.00 Uhr
Aufstellen, bewahren, finden, herstellen, hinlegen, kategorisieren, manipulieren, montieren, ordnen, pflegen, präparieren, produzieren, reinigen, reparieren, sammeln, sichern, transformieren, verpacken, verteilen, zeigen, zerlegen oder zusammensetzen: Dinge veranlassen Handlungen und sie sind Teil von ihnen. Ohne Dinge gäbe es nicht viel zu tun.
Die Vorstellungen von der Beziehung zwischen Gegenständen und Menschen variieren je nach Zeit und Ort. Die gegenwärtige Wiederentdeckung von Dingen als Handlungsträger legt den Fokus auf ihre Materialität und wie diese nicht nur Ergebnis menschlicher Intentionen ist, sondern auch menschliches Handeln lenkt. In der Ausstellung Zwischen den Dingen sind Kunstwerke versammelt, die gewöhnliche, unscheinbare oder obsolete Alltagsgegenstände ins Zentrum rücken. Von Künstler*innen in den Raum gestellt, verlieren diese Dinge ihre Eindeutigkeit und werfen Fragen auf: Was bedeuten Gegenstände für uns? Wie prägen sie unseren Alltag? Und wichtiger noch: Was verbindet uns mit ihnen? Was trennt uns?

Als Kunstausstellung in einem Volkskundemuseum ist Zwischen den Dingen an der Schnittstelle von Alltagskultur, Gegenwartskunst, Ethnografie und Museum angesiedelt. Dieses Dazwischen soll auf produktive Weise befremden, neue Perspektiven auf allgegenwärtige Phänomene eröffnen und Auseinandersetzungen zum Ge- und Verbrauch von Dingen anstoßen.

Mit Werken von:             
Heike Bollig, Miklós Erhardt, Andreas Fogarasi, Jojo Gronostay, Markus Hanakam und Roswitha Schuller, Stefan Klampfer, Sascha Mikel, Orthochrome – Archiv für analoge Alltagsfotografie, Edith Payer mit Stefanie Wong, Stephanie Senge, Anna Vasof, Hui Ye

Kuratierung: Edith Payer und Gudrun Ratzinger

www.volkskundemuseum.at/zwischendendingen

Pressebilder
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung Zwischen den Dingen. Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler © Volkskundemuseum Wien
Sascha Mikel, Skulpturale Objekt-Collage aus der Serie Détournement, 2018 © Sascha Mikel
Sascha Mikel, Skulpturale Objekt-Collage aus der Serie Détournement, 2018 © Sascha Mikel
Sascha Mikel, Skulpturale Objekt-Collage aus der Serie Détournement, 2018 © Sascha Mikel
Sascha Mikel, Skulpturale Objekt-Collage aus der Serie Détournement, 2018 © Sascha Mikel
Sascha Mikel, Skulpturale Objekt-Collage aus der Serie Détournement, 2018 © Sascha Mikel
Anna Vasof, Popcorn Free Throws, 2018 © Anna Vasof / VG Bild-Kunst
Andreas Fogarasi, Nine Buildings, Stripped (Ghegaplatz), 2020. Foto: Andreas Fogarasi
Andreas Fogarasi, Nine Buildings, Stripped (Rinterzelt), 2019. Privatsammlung, Foto: Jorit Aust © Kunsthalle Wien
Markus Hanakam und Roswitha Schuller, The Borgia Device, 2020 © Markus Hanakam und Roswitha Schuller / VG Bild-Kunst
Markus Hanakam und Roswitha Schuller, The Borgia Device, 2020 © Markus Hanakam und Roswitha Schuller / VG Bild-Kunst
© Orthochrome - Archiv für analoge Alltagsfotografie
© Stefan Klampfer / VG Bild-Kunst
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr


Mitglied werden im Verein für Volkskunde


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gesine Stern
T: +43 (1) 406 89 05.51
M: +43 676 566 85 23
gesine.stern@volkskundemuseum.at