:

Derzeit


DEMNÄCHST


AUSSERDEM


EU-Projekt INTERREG V-A Slowakei-Österreich

TREASURES

Schätze aus Zentraleuropa. Kultur, Natur, Musik

: Ausstellungsimpressionen "Auf die Schätze, fertig, los!". Foto: Samuel Okkel © SNM
Das Volkskundemuseum Wien startete im Oktober 2017 das bilaterale Ausstellungsprojekt TREASURES (10/2017 bis 12/2022). Die Wanderausstellung Auf die Schätze, fertig, los! Eine Reise um die Werte war 2019 im Schloss Marchegg in Österreich und 2020/21 im Musikmuseum Schloss Dolná Krupá in der Slowakei zu besichtigen. Aktuell laufen nun an beiden Schlössern Renovierungsarbeiten.
_MEHR
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Sommeröffnungszeiten ab 13. Juli
Di und So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis Sa, 10.00 bis 23.00 Uhr
Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr

Covid-19

Es wird weiterhin empfohlen, bei Ihrem Museumsbesuch eine FFP2-Maske zu tragen.


Was ist los im Museum?

Pride Month

Workshop

Geschlechtervielfalt und Sprache – Wie möglichst geschlechterinklusiv reden und schreiben?

Do, 30.06.2022, 17:00
Was ist Intergeschlechtlichkeit? Was sind Variationen der Geschlechtsmerkmale? Was fordern viele intergeschlechtliche Leute? Was ist der Unterschied zu nicht-binär und Trans*? Und was hat das mit Sprache zu tun?
_MEHR
Queer Museum Vienna @ VKM

Soft Closing

Nino's Buch-Handlung

Do, 30.06.2022, 17:00 – 20:00
Soft Closing Nino's Buchhandlung

_MEHR
re:pair FESTIVAL

Aufruf: I fixed it

Partizipative Installation

Fr, 01.07.2022, 15:00 – 18:00
Reparierst du auch gerne? Dann mach mit und reiche ein selbst repariertes Objekt ein – egal, ob es sich um deinen Toaster oder Norwegerpullover handelt! Und schreib ein paar Zeilen über deine Reparatur  als Inspiration für die Besucherinnen und Besucher des re:pair FESTIVAL!
_MEHR

Kindersommerfest

im Schönbornpark

Sa, 02.07.2022, 14:00 – 17:00
Das Volkskundemuseum Wien beteiligt sich auch heuer wieder an der vom Verein Josefstädter Kinderfeste organisierten Aktion im benachbarten Schönbornpark. 
_MEHR

Sommertheater

In die weite Welt hinein

Sa, 02.07.2022, 19:00
Ein poetisches Märchen, sehr frei nach einer nordischen Erzählung. Nach sieben erfolgreichen Jahren Sommertheater widmet sich die multikulturelle Theatergruppe heuer dem Thema Moral und Kunst in der Fremde.
_MEHR

Sonntagsführung

Jetzt im Recht! Wege zur Gleichbehandlung

So, 03.07.2022, 15:00
Gesprächsbasierter Rundgang zum Thema der Sonderausstellung: Alle Menschen sind gleich! Das bedeutet aber leider nicht, dass alle Menschen im Alltagsleben gleich behandelt werden. Vor 30 Jahren wurde die Gleichbehandlungsanwaltschaft gegründet, eine Institution, die als Anlaufstelle für Opfer von Diskriminierung auftritt, diese berät und begleitet.
_MEHR

Sommertheater

In die weite Welt hinein

So, 03.07.2022, 19:00
Ein poetisches Märchen, sehr frei nach einer nordischen Erzählung. Nach sieben erfolgreichen Jahren Sommertheater widmet sich die multikulturelle Theatergruppe heuer dem Thema Moral und Kunst in der Fremde.
_MEHR

Bezirksferienspiel

Spinnrad, Drache und Tresor

Di, 05.07.2022, 15:00
Löse mit uns Aufgaben rund um Drachen und andere Märchenfiguren und finde dabei den versteckten Tresor. Sammle Hinweise, um den Code zu knacken. Es erwartet dich eine kleine Überraschung.
_MEHR

Sommerfest 2022

Auf in den Sommer!

Di, 05.07.2022, 17:00
Liebe Freund*innen, Nutzer*innen, Partner*innen und Nachbar*innen, wir wollen mit Euch feiern und laden herzlich zum Sommerfest ein.
_MEHR

31. Internationale Sommerakademie

„Zedaka“ (hebräisch: Gerechtigkeit) – Jüdische Wohlfahrt und Armenfürsorge bis 1938

Mi, 06.07.2022, 09:30
Der Begriff der „Zedaka“, das hebräische Wort für Gerechtigkeit, umfasst sowohl ein religiöses und sozialpolitisches Ideal als auch gesellschaftliche Praxis und individuelles Handeln. Dieses grundsätzliche, in der Tora fußende Rechtskonzept entwickelte im Lauf der Jahrhunderte eine enorme Differenzierung, die bereits in der Vormoderne auch jüdischen Frauen die Möglichkeit zur Partizipation und damit zur Sichtbarkeit im Gemeindeleben bot. 
_MEHR