Workshop

Liquid Journeys (1) Sabina Holzer & Gäste

Sa, 06.08.2022 – So, 07.08.2022
Öffnung, Praxis und Reflexion der künstlerischen Forschung FLUVIAL – zu Körpern, Wasser und Stadtlandschaften.
Der geologische Untergrund von Wien besteht aus Gesteinen, die aus einer Zeit stammen, als Wien noch Meer war, bis sich das Meer zu einem See verwandelte, der dann austrocknete und schlussendlich von den Sedimenten der Donau und Wienerwaldbächen überdeckt wurde.

Akte der Vorstellungskraft sind mit Erinnerungen verbunden. Viele Flüsse wurden in Wien begradigt, um Platz für Häuser und bewohnbare Flächen zu schaffen. Gelegentlich treten diese Bäche wieder an die Oberfläche. Manche sagen, Wasser hat ein Gedächtnis und erinnert sich, wo es einmal war und versucht dorthin zurückzukehren. Lasst uns zusammenkommen und daran erinnern, wer wir waren und sein wollen, welche Wege wir gehen werden, wo verborgene Ufer sein könnten. Dem Licht folgen, das sich verflüssigt und uns Bewegungen unter der Oberfläche zeigt. Wasser ist auch unser emotionales Gedächtnis – Haut, Muskeln und Nerven erinnern sich. Wir bestehen bis zu 70% aus Wasser. Und das Rauschen der Phantasie ist unser Fluss. 

Es werden fluide Verhältnisse zwischen Körpern, Wasser und Stadtlandschaften mittels Bewegungen unserer Körper, Wege durch die Stadt, Reflexionen und Imaginationen erkundet und ihnen nachgegangen.

Information
Sa, 6.8. und So, 7.8.2022, jeweils 13.00 bis 17.00 Uhr
Teilnahme kostenlos

Sabina Holzer ist Performancekünstlerin, Autorin und Bewegungspädagogin. In ihrer künstlerische Arbeit taucht sie in die Ökologien menschlicher und nicht-menschlicher Körper und Agentialität ein. In programmatischer Unterstützung von Gesten der Poesie und Freundschaft ist sie mit einem Feld verschiedener internationaler Künstler*innen und Theoretiker*innen verbunden. Mit ihnen und gemeinsam mit dem Medienkünstler Jack Hauser entwickelt sie kollaborative künstlerische Forschungssettings, Performances und Interventionen für öffentliche Räume, Galerien, Museen und Theater, wie z.B. Lentos Museum für moderne Kunst, Essl Museum, Hidden Museum, DOCUMETA (13), ImPulsTanz, Tanzquartier Wien und viele mehr. 2021 entstand in Zusammenarbeit mit dem Volkskundemuseum Wien "which dances - a choreographic assemblage" über die Verstrickungen von Aluminium. Es ist die Grundlage für die Publikation "which writings" in Zusammenarbeit mit Elisabeth Schäfer und dem Sonderzahl Verlag Wien, die 2023 erscheinen wird. Für ihr Projekt "Fluvial" über das Fluide von menschlichen Körpern und Stadtlandschaften erhält sie 2022 ein künstlerisches Forschungsstipendium der Stadt Wien.
 
Ihre Arbeit ist an der Schnittstelle zwischen Tanz und Bildender Kunst sowie der Freundschaft zwischen Kunst und Philosophie angesiedelt. Sie beschäftigt sich mit Choreografie als Praxis der Gemeinschafts- und Ressourcenorientierung mit einem kritisch-feministischen Ansatz zum Anthropozän. Sie unterrichtet an verschiedenen Institutionen und publiziert in vielfältigen Medien.

Mit Dank für die bisherige Begleitung und Inspiration: Alix Eynaudi, Jack Hauser, Claudia Heu, Herbert Justnik, Tom Klien, Agnes Schneidewind, Lito Walkey.

Liquid Journeys (1) ist Teil des künstlerischen Forschungsstipendiums Fluvial von Sabina Holzer zu Wasser, menschlichen Körpern und Stadtlandschaften der Stadt Wien für 2022. Fluvial ist von Jänner bis Oktober 2022 als Artist in Residence mehrmals zu Gast im Volkskundemuseum Wien.

www.cattravelsnotalone.at

Eine Zusammenarbeit von cattravelsnotalone und Volkskundemuseum Wien. 
Mit freundlicher Unterstützung von Wien Kultur.

Logo Wien Kultur
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Sommeröffnungszeiten
Di und So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis Sa, 10.00 bis 23.00 Uhr
Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr

August geschlossen