Ort: Österreichische Postsparkasse

Vom Gebrauch der Fotografie

Österreich 1930-1950

Do, 21.03.2019 – Sa, 06.04.2019
: Johanna Höpler, Tinatin Natsvlishvili, Vom Gebrauch der Fotografie © Johanna Höpler, Tinatin Natsvlishvili
Es wird weiter gemeinsam über private Fotografie diskutiert: Wir haben die Forschungsausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!" Private Fotografie in Österreich 1930-1950 zu einer neuen Präsentation weiterentwickelt, zu sehen im Rahmen der FOTO WIEN.
Hochzeiten, Urlaub und Ausflüge, Kinder in allen nur denkbaren Situationen, Christbäume, ... all diese Motive der privaten Fotografie, wie sie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vorkommen, kennen wir auch aus heutigen Aufnahmen. Betrachten wir sie, reden wir meist über die Gegebenheiten, in denen die Fotos entstanden sind, seltener aber über die Fotografien selbst.

Die Ausstellung Vom Gebrauch der Fotografie blickt über den Rand der Bilder hinweg zum Umgang mit den Bildern und zum Prozess des Fotografierens. Notwendig scheint uns dies, um private Fotografie als eine Kultur- und Medientechnologie zu verstehen. Ähnlich wie bei Tagebüchern handelt es sich um ein mediales Dispositiv, das es erlaubt, private Geschichte zu schreiben. Private Fotografie hilft mit, uns als denkende und handelnde Subjekte zu verorten.

In vier Vitrinen zeigen wir anhand historischer Originale der Jahre 1930-1950, wie fotografische Praktiken ablaufen. Vom Akt des Fotografierens, über die Entwicklung des Negativs, die Belichtung und Bearbeitung des Positivabzuges bis hin zu den unterschiedlichen Gestaltungsweisen der Fotoalben und der Aufbewahrung der Bilder verläuft ein variantenreicher Prozess.
Die faksimilierten Bilder an den Wänden ergänzen die Vitrinen bei ausgewählten Themen und geben zudem einen Einblick in die sich wiederholenden Motivstrukturen der privaten Fotografie.


KuratorInnen: Johanna Höpler, Herbert Justnik, Tinatin Natsvlishvili, Friedrich Tietjen
Eine Projektfortführung von "Alle antreten! Es wird geknipst!" Private Fotografie in Österreich 1930-1950
www.volkskundemuseum.at/privatefotografie

Im Rahmen der FOTO WIEN
Das Festival FOTO WIEN, Monat der Fotografie, findet von 20. März bis 20. April 2019 statt. FOTO WIEN beleuchtet vier Wochen lang die Vielfalt und das Potenzial der Wiener Fotoszene in Kooperation mit über 130 Partnerinstitutionen, Museen, Galerien, Kunstuniversitäten, Künstlerinitiativen und Off-Spaces.
Die „Opening Days“ ab dem 20. März bieten neben Ausstellungen in der Festivalzentrale in der Otto Wagner Postsparkasse ein intensives Diskurs- und Führungsprogramm, einen photobook market, uvm. Talks und Studio Visits mit dem Fokus auf „Collecting Photography“ stehen auf dem  des zweiten Festivalweekends.
Zur FOTO WIEN

Ausstellungsort
FOTO WIEN Festivalzentrale
c/o Österreichische Postsparkasse
Georg-Coch-Platz 2, 1010 Wien

Eintritt frei

Information zum Besuch: www.fotowien.at/de/besuch/


BEGLEITPROGRAMM

Mi, 20.3.2019, 19.00 Uhr
Ausstellungseröffnung
Ort: Österreichische Postsparkasse


Do, 21.3.2019, 16.00 Uhr
Führung
Die Fotosammlung im Volkskundemuseum Wien
Die Sammlungsbetreuerinnen Astrid Hammer und Katharina Zwerger-Peleska geben Einblicke in die Objekte und Tätigkeiten der Fotosammlung.
Ort: Volkskundemuseum Wien
 

Di, 26.3.2019, 18.00 Uhr
Ausstellungsrundgang und KuratorInnengespräch

Ort: Österreichische Postsparkasse

Fr, 29.3.2019, 18.00 Uhr
Gespräch: Reden wir über Ihre Bilder!
Haben Sie Fotos, Alben oder Dias zu Hause oder am Handy? Wir freuen uns, wenn wir uns mit Ihnen Ihre Bilder und Alben ansehen können. Wir möchten uns mit Ihnen darüber austauschen, welche Rolle diese Bilder für Sie gespielt haben: Wie wurden sie gezeigt? Wie wurden sie zu Alben zusammengestellt und von wem? Wie wurde darüber gesprochen? Und wie benutzen Sie die Alben heute?

Ort: Österreichische Postsparkasse

Archiv der privaten Fotografie
Die Fotosammlung des Volkskundemuseum Wien will eine Sammlung privater Fotografie aller Epochen aus Österreich werden. Wir suchen Alben und Konvolute von Einzelbildern und möchten Sie herzlich einladen, bei Interesse mit uns über Ihre Alben und Fotos zu sprechen und sie der Sammlung zu übergeben.

Terminvereinbarung unter +43 677 625 35 400 oder fotosammlung@volkskundemuseum.at


Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Di bis Fr, 9.00 bis 12.00 Uhr
Juli und August geschlossen

Hildebrandt Café:
Sommeröffnungszeiten
Di und So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis Sa, 10.00 bis 23.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr


Sonderöffnungszeiten, Schließzeiten,
BesucherInneninformation und Preise


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog Private Fotografie

Folge uns: