: Festival Bridging the Tongues 2021© kollektiv sprachwechsel
Festival Bridging the Tongues 2021© kollektiv sprachwechsel
: Der Bestand Klimesch in den Sammlungen des Volkskundemuseum Wien © Laura M. Pana
Der Bestand Klimesch in den Sammlungen des Volkskundemuseum Wien © Laura M. Pana

Festival Bridging the Tounges

Werkstätten mit Objekten aus der Sammlung Klimesch

Zwischen 21. August und 26. September 2021 stellte das Literaturfestival Bridging the Tongues in Wien das mehrsprachige Schreiben und Erzählen ins Zentrum. Im Rahmen des Festivals haben mehrsprachige und zweitsprachige Autor*innen mitgewirkt wie auch mehrsprachige Laien, die daran interessiert sind, mit den lebendigen Sprachen der Stadt zu experimentieren. Ende August 2021 fanden dazu Werkstattreihen im Volkskundemuseum Wien statt.
Die Werkstatt Erzähllust Literatur so wie sie in keinem Buch steht setzte auf das gesprochene mehrsprachige Wort und brachte Erzähltraditionen verschiedener Sprachmillieus und -kulturen ans Licht. Die Werkstatt Sprache handelt experimentierte mit der körperlichen und performativen Ausdruckskraft mehrsprachiger Menschen. Eingeladen dazu waren Mitglieder verschiedener Sprachcommunities aus Wien.

Als Basis der Werkstätten dienten Objekte aus der Sammlung Klimesch des Museums, die bei einem Depotbesuch ausgewählt wurden. Diese Alltagsobjekte aus dem ehemaligen Haushalts- und Eisenwarengeschäft Klimesch dienten als Anregung für mannigfaltige Erzählungen, Erinnerungen und/oder Phantasien und sollten sie zur Sprache bringen. Die Ergebnisse der Werkstätten wurden im Rahmen des Festivals präsentiert.

Bridging the Tongues - Dokumentation
Literaturfestival zum mehrsprachigen Schreiben und Erzählen
Online Dokumentation inkl. der Werkstätten Sprache Handelt und Erzähllust
www.kollektiv-sprachwechsel.org/de/digitale-premiere

Bridging the Tongues wurde von kollektiv sprachwechsel: Literatur in der Zweitsprache in Kooperation mit dem Volkskundemuseum Wien, SHIFT, Brunnenpassage, und Radio Orange organisiert.
 
kollektiv sprachwechsel ist eine Gruppe von Autor*innen, die in Deutsch und darüber hinaus als Zweit- oder Drittsprache schreiben. Die Mitglieder eint, dass sie nicht in Deutsch sozialisiert und literarisch in dieser Sprache tätig sind. kollektiv sprachwechsel organisiert seit 2016 Diskussionen und Lesungen in Wien und darüber hinaus. Im Jahre 2018 hat das Kollektiv eine Publikation zum Thema Literatur in der Zweitsprache herausgegeben.

Zur Werkstatt Sprache handelt
Zur Werkstatt Erzähllust

www.kollektiv-sprachwechsel.org
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Sommeröffnungszeiten
Di und So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis Sa, 10.00 bis 23.00 Uhr
Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr

August geschlossen