Fr, 20.5.2022, 17.00 bis 23.00 Uhr

Lange Nacht der Forschung

Ökologien und Ressourcen beschäftigen uns täglich im Kleinen und im Großen, im Alltagsbetrieb, in unseren Ausstellungen und Forschungen. Wir setzen uns damit auseinander, wie wir als Museum das Thema Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz nicht nur gesellschaftlich und museal verhandeln können, sondern auch wie wir konkrete, oftmals kleine Veränderungen in unseren unterschiedlichen Arbeitsbereichen beitragen können.
Wir schreiben "Systemwandel statt Klimawandel" auf unsere Plakate, aber auch in unser Programm. Klimakrise, Diskriminierung, Rassismus und Sexismus entstehen in einem System, das nur die Interessen einer geringen, vielfach privilegierten Anzahl der Menschen vertritt. Wir wollen dieses System hinterfragen und problematisieren, denn nur so können wir unser Zusammenleben und unsere Zukunft gemeinsam gestalten. Als Museum diskutieren, sammeln und präsentieren wir Klimawandel und Klimakrise nicht nur, sondern wir wollen sie auch aktiv bekämpfen. Wir wollen Stellung beziehen. Fight Every Crisis, Fight Climate Crisis.


Zur Langen Nacht der Forschung gibt es im Volkskundemuseum Wien 3 Stationen:

Kinderprogramm
Auf den Spuren von Soja!
Im Rahmen des Forschungsprojekts "Soja. Wissen – Gesellschaft – Stadt" wurde für Kinder und Jugendliche dieser Rätselrundgang entwickelt. Hilf Bohnella Soya und Sherlock Bohns aufzudecken, wo die Sojabohne überall ihre Finger im Spiel hat! Finde heraus, was Soja und das Volkskundemuseum Wien verbindet.
 

Führung (ab 14 Jahre)
muSOJAm. Soja im Museum
Gesprächsbasierte Rundgänge durch die Dauerausstellung mit Sojaexperte Johann Vollmann, Universität für Bodenkultur Wien (Pflanzenzucht) und Magdalena Puchberger (Volkskundemuseum Wien).
Rundgang „muSOJAm. Soja im Museum“ mit Sojaexperte Johann Vollmann, Universität für Bodenkultur Wien (Pflanzenzucht), in der Dauerausstellung des Volkskundemuseum Wien. Im Fokus steht die historische Entwicklung des Volkskundemuseum Wien, seine Verbindung zu Soja und zur Familie Haberlandt. Ziel ist eine Reflexion zu Geschichte und Gegenwart dieser auf vielen Ebenen spannenden und beziehungsreichen Kulturpflanze.
Soja wirft neben ernährungstechnischen auch botanische und agrarpolitische sowie sozialpolitische Fragen auf und führt uns mitten hinein in die brennenden Themen der Gegenwart: Ist der Konsum von Soja nachhaltig und was bedeutet das überhaupt? Welche Inhaltsstoffe hat die Pflanze und wie wirken sich diese auf den Körper aus? Was sagt die Verwendung von Soja über Stadt und Land aus? Die Objekte in der Dauerausstellung laden zu weiteren Assoziationen zur Sojabohne ein.
 
Die Führung findet um 19.00 Uhr, um 20.00 Uhr und um 21.00 Uhr statt.
Dauer: 30 min.
Anmeldung erforderlich unter: www.volkskundemuseum.at/termine
 

Workshop (ab 14 Jahre)
Soja-Genussworkshop mit der Kochbuchautorin Elisabeth Fischer
Im Rahmen der Langen Nacht der Forschung gibt es die Möglichkeit, gemeinsam mit der Kochbuchautorin Elisabeth Fischer in unserer Vermittlungsküche vielfältiges und nachhaltiges Kochen mit heimischen Sojaprodukten auszuprobieren, darüber zu sprechen und eine kleine Kostprobe zu verkosten.

Der Workshop findet um 19.30 Uhr, um 20.30 Uhr und um 21.30 Uhr statt.
Dauer: 30 min.
Anmeldung erforderlich unter: https://www.volkskundemuseum.at/termine
 




Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr