Bekleidung | Textilien

: Aufbewahrung der Gilets aus Südosteuropa, spätes 19./frühes 20. Jahrhundert. Foto: Barbara Varga © Volkskundemuseum Wien
Seit Museumsgründung wurde ein Sammlungsschwerpunkt auf Kleidungsstücke und Textilien gelegt. Der Bereich umfasst rund 25.00 Objekte. Er enthält weniger das, was Menschen auf dem Land früher getragen haben, als vielmehr Vorstellungen und Konstrukte von Trachten als Teil von Volkskultur.
_MEHR

Fotografien

: Pos/39. Radautz Rumänien. Sammlung von Custos Szombathy. Sommer 1894. Volkskundemuseum Wien
Das Museum beherbergt mit ca. 260.000 Objekten eine der größten Fotosammlungen Österreichs. Die Bilder wurden mit ethnographisch-volkskundlichem Fokus aufgenommen und gesammelt. Sie stellen heute ein wesentliches visuelles Archiv für eine Wissensgeschichte volkskundlicher Blicke auf vor allem ländliche Motive dar. Ein weiterer Sammlungsschwerpunkt liegt auf privater Fotografie in Österreich.
_MEHR

Keramik | Glas | Stein

: Schreibzeug (Behältnis für Tintenfass, Streusandbüchse und Federkiele) aus einer Gmundner Fayencewerkstatt, ca. 1750. ÖMV 22.589 © Volkskundemuseum Wien
Der Sammlungsbereich umfasst Objekte aus natürlich in der Erde vorkommenden Materialien. Im Fokus der Sammeltätigkeit standen und stehen Objekte aus handwerklicher Produktionsweise, der eine besondere Aussagekraft zugeschrieben wurde. Befragt werden die Objekte nach ihrer Verwendungsgeschichte, nach Herstellungstechniken, Formen und Symbolik.
_MEHR

Schmuck | Metall

Beleuchtung, Hausrat, Messer, Schlösser und Beschläge, Waffen, Zinn
_MEHR

Bild | Druck | Papier

Die vielfältige Sammlung beinhaltet Bildwerke der Malerei und der Grafik. Von vergessenen Techniken und vergangenen Lebenswelten erzählen Hinterglasbilder, Haarbilder, rare Spinnwebarbeiten, Poesiealben, Papiertheater und handgeschriebene Kochbücher. Mustervielfalt dokumentieren unter anderem die gesammelten Geschenkpapiere und Stickvorlagen.
_MEHR

Holz

Gasselschlitten und Rodeln, Möbel, Transportgeräte
_MEHR

Bücher

: Bücher zu Tätowierung in der Bibliothek © Volkskundemuseum Wien

Die Bibliothek mit ca. 100.000 Büchern, Zeitschriften und Sonderdrucken wurde 1895 gegründet und ist inzwischen die größte volkskundliche Fachbibliothek Österreichs. Die Bestände umfassen historische bis gegenwärtige Fachpublikationen aus dem gesamteuropäischen Raum in vielen Sprachen und decken eine Vielfalt kulturwissenschaftlicher Themen ab.

_MEHR

Thematische Sammlungsordnungen

Geräte und Handwerk, Judaica, Imkerei, Krippen, Masken, Modelle, Musikinstrumente, Profane Skulptur und Plastik, Religion und Glaube, Schmuck, Spielzeug, Uhren, Votivgaben
_MEHR
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

// COVID-19: Info zum Museumsbetrieb //

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog MuSOJAm. Soja im Museum
Blog iAbgestaubt
Blog Private Fotografie


Sammlungen

Anfragen zu den Sammlungen allgemein:
sammlungen@volkskundemuseum.at
Die jeweiligen Ansprechpartner*innen finden Sie direkt bei den Sammlungsbereichen.