: Immer wieder anders: Die Österreichische Zeitschrift für Volkskunde 2020
Immer wieder anders: Die Österreichische Zeitschrift für Volkskunde 2020

Richtlinien

Information für Autor*innen zum Verfassen von Beiträgen
Wir bitten potenzielle Texte an die Redaktion zu senden, die die Publikationswürdigkeit prüft.
Richtlinien für das Verfassen von Manuskripten

Information zum Peer-Review-Verfahren



RUBRIKEN DER ÖZV

Abhandlungen

Aufsätze, die neuere Forschungen aus dem Bereich der Europäischen Ethnologie und ihrer Nachbardisziplinen präsentieren; tw. mit Abbildungen; peer-reviewed.
30.000-50.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Mitteilungen
Kürzere wissenschaftliche Beiträge unter Berücksichtigung von Fragestellungen und Ergebnissen volkskundlich-kulturwissenschaftlicher Forschungen bzw. Museologie; tw. mit Abbildungen
20.000-30.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

neuerDings
seit 2007; ein- bis dreiseitige Beiträge über neue Objekte in den Sammlungen des Österreichischen Museums für Volkskunde; Abbildungen
15.000-20.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Chronik
Berichte über österreichische und internationale Tagungen, Symposien, Veranstaltungen, Personalia (Nachrufe), Tätigkeitsberichte des Vereins für Volkskunde
10.000-15.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Literatur der Volkskunde
Rezensionen, Buchanzeigen

Eingelangte Literatur
Verzeichnis der in der Bibliothek des Österreichischen Museums für Volkskunde zuletzt durch Schriftentausch, Widmung oder Ankauf eingegangenen Literatur, Internationale Zeitschriftenschau

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren


Verlagen und Autor*innen bietet die ÖZV die Möglichkeit der Buchanzeigen.
Anfragen bitte an magdalena.puchberger@volkskundemuseum.at
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at


Mitglied werden im Verein für Volkskunde