Vivências

Art as Vessel to Conjure Space of Softness

Fr, 26.04.2024, 19:00
Vivências ist eine von kültüř gemma! und oca: entwickelte jährliche
Veranstaltungsreihe, die eine kritische Politik der Fürsorge künstlerisch verhandelt. Es ist ein Projekt, das auf Care und Zuneigung als Formen des Widerstands setzt. Damit adressieren wir das Problem der mangelnden Fürsorge im Kulturbetrieb, der von Machtbeziehungen geprägt ist.

Wir richten uns an Künstler:innen, Kulturproduzent:innen und alle, die sich für das politische, emotionale und transformative Potenzial der Kunst interessieren. Im Mittelpunkt des diesjährigen Programms steht die Schaffung eines gemeinsamen Raums voller Sanftheit, Zärtlichkeit, Freundlichkeit und Schutz für die Themen Leid und Trauer. Diese bestimmen unsere krisenhafte Zeit und unser Gefühlsleben. 
 
Wir werden lokale Künstler:innen, Theoretiker:innen und Aktivist:innen einladen, deren Praxis sich mit Leid und Trauer auseinandersetzt und fürsorgliche Räume dafür schafft. Wir bieten eine immersive Erfahrung, bei der die Partizipation des Publikums wertgeschätzt wird und wir uns zusammen auf einen Weg des Erlebens, Lernens und Verlernens machen. 
 
Eine Projektreihe von oca: und kültüř gemma!
Diese Ausgabe ist kuratiert von Faris Cuchi Gezahegn und Marissa Lôbo, produziert vom Volkskundemuseum Wien.
Künstler*innen: Sunanda Mesquita, Mihret Kebede, Mzamo Nondlwana u.a.


Termine
5.4. 19–21 Uhr
26.4. 19–21 Uhr
24.5. 19–21 Uhr
28.6. 19–21 Uhr



Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 406 89 05.88
E: office@volkskundemuseum.at

Hildebrandt Café
T: +43 1 406 89 05.10
E: hi@hildebrandt.cafe
Online Tischreservierung

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Führungen und Programm: Termine
Bibliothek:
Besuch nach Voranmeldung
SchönDing Shop | Café:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr


Eintritt frei
im ganzen Museum