derzeit

Bis 21. August 2016

SchwarzÖsterreich. Die Kinder afroamerikanischer Besatzungssoldaten


Die Sonderausstellung, die das Volkskundemuseum Wien von 27. April bis 21. August 2016 zeigt, beschäftigt sich mit der vergessenen Geschichte der ersten Generation Schwarzer ÖsterreicherInnen in der Zweiten Republik. Das sind jene Menschen, die in den Jahren 1946-1956 als Kinder von afroamerikanischen GIs und österreichischen Müttern geboren wurden. Die Ausstellung basiert auf einem mehrjährigen Forschungs- und Interviewprojekt. Die Kinder von damals erzählen ihre Geschichte über weite Strecken selbst. Sie stellen auch zahlreiche bisher noch nie gezeigte Objekte für die Schau zur Verfügung.
_MEHR
Verlängert bis 3.7.2016!

Freud's Dining Room. Möbel bewegen Erinnerung


Zwischen zwei Freud-Jubiläen - 120. Geburtstag von Anna Freud und 160. Geburtstag von Sigmund Freud - greift das Volkskundemuseum Wien in Kooperation mit dem Freud Museum London einen bislang kaum beachteten Aspekt in der Geschichte der Familie Freud auf. In Form einer Installation in der Schausammlung des Museums zeigt die Ausstellung jene  Möbel, die Anna Freud bei ihrer Emigration nach London mitnahm und untersucht Erinnerungsobjekte in Zeiten der Flucht. Sie sind Form von Substituten bzw. memory objects gegenwärtig und anwesend Elementen, die in ihrer Materialität eine spezifische Geschichte speichern, an sie erinnern und sie vermitteln. Im Museum wird der Erfahrung der erzwungenen Emigration und einer möglichen neuen Bedeutung der Möbel für ihre Besitzerin im Exil nachgespürt.
 
_MEHR

Menschen in Bewegung – „Kultur“ und „Heimat“ als politische Instrumente

Erklärung österreichischer Volkskunde-Institute, Museen, Vereine und Verbände

Die unterzeichnenden österreichischen Universitäts-Institute für Volkskunde, Europäische Ethnologie und Kulturanthropologie sowie die Verbände und Museen für Volkskunde wenden sich gegen die Art und Weise, wie derzeit im Zusammenhang mit der Bürgerkriegsflucht und Migration vieler Menschen die Begriffe Kultur, Heimat und Identität instrumentalisiert werden.
_MEHR

GeSOKS im Volkskundemuseum Wien:

Die Heurigenkultur mit dem »R«

An jedem Dienstagabend im Mai und Juni heißt es beim Eingang zum Hof des Volkskundemuseums (Laudongasse 19) »rausg’streckt is’«. Die Gesellschaft für Streuobstkultur und Supplementäres (GeSOKS) streckt bewusst raus, das »r« markiert den Unterschied zum herkömmlichen »ausg’steckt is’«.
_MEHR

AUSSERDEM


Schausammlung zur historischen Volkskultur

Mit Café und Gastgarten

Die ständige Schausammlung des Volkskundemuseums im Gartenpalais Schönborn, einem barocken Kleinod des Architekten Johann Lucas von Hildebrandt, beherbergt erstaunliche Objekte populären Schaffens.
_MEHR


Do, 28.4.2016, 9.00 - 18.00 Uhr

Busexkursion in das nördliche Burgenland:

Jahresaustellung Schloss Halbturn – Dorfmuseum Mönchhof

Alle Vereinsmitglieder und BesucherInnen des Volkskundemuseum Wien sind herzlich zur Teilnahme an dieser Fahrt eingeladen! Anmeldung bitte bis 25. April.
_MEHR


Österreichisches Museum
für Volkskunde
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
Montag geschlossen
außer an Feiertagen
24. und 31. Dezember 10-15 Uhr

Schließtage:
1. Jänner, Ostersonntag,
1. Mai, 1. November,
25. Dezember

Preise 2016

Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Erreichbarkeit

Folge uns:

 

Newsletter

Newsletter AnmeldungNewsletter abonnieren

Was ist los im Museum?

Edelmost-Freiluftsaisoneröffnung

Mit Musikperformance von Ana Threat

iCalDi, 03.05.2016, 17:00
An jedem Dienstagabend im Mai und Juni heißt es beim Eingang zum Hof des Volkskundemuseums (Laudongasse 19) »rausg’streckt is’«. Die Gesellschaft für Streuobstkultur und Supplementäres (GeSOKS) streckt bewusst raus, das »r« markiert den Unterschied zum herkömmlichen »ausg’steckt is’«.
_MEHR

Öffentlicher Vortragsabend

Im Rahmen der Jahresversammlung des netzwerk mode textil

iCalFr, 06.05.2016, 17:30
Drei Kurzvorträge regen zur anschließenden Diskussion über das weite Feld der Erforschung von Textilien und Bekleidung an, die immer auch Anzeiger gesellschaftlicher Prozesse sind.
_MEHR

Vortrag zu Schwarzösterreich: „Was wohl aus diesen Kindern geworden ist?“ Entstehung und Verlauf des Projekts Lost in Administration

Mit den Kuratoren Niko Wahl und Philipp Rohrbach

iCalDi, 10.05.2016, 19:00
Adoptiert, geblieben, verspottet – wer als Kind einer Österreicherin und eines afroamerikanischen GIs zwischen 1945 und 1955 zur Welt kam, hatte einen schweren Start ins Leben.
_MEHR

Projektpräsentation: „my home“ – woran hängt dein Herz?“


iCalDo, 12.05.2016, 09:30

In diesem Projekt haben sich 30 SchülerInnen der BAKIP8 im Rahmen der Ausstellung „Freud’s Dinig Room. Möbel bewegen Erinnerung“ mit der Bedeutung von Gegenständen im eigenen Wohnumfeld auseinandergesetzt und entsprechende Objekte hergestellt, die wir im Volkskundemuseum Wien präsentieren.

_MEHR
Im Rahmen des ersten internationalen Treffens der Kinder Schwarzer GIs in Österreich

Podiumsdiskussion zu Schwarzösterreich: „Mein Österreich, Dein Österreich“

Zugehörigkeit, Identität und Erfahrungen Schwarzer ÖsterreicherInnen aus der Perspektive dreier Generationen

iCalDo, 19.05.2016, 19:00
Adoptiert, geblieben, verspottet – wer als Kind einer Österreicherin und eines afroamerikanischen GIs zwischen 1945 und 1955 zur Welt kam, hatte einen schweren Start ins Leben.
_MEHR

Vortrag zu SchwarzÖsterreich: „Diskriminiert, adoptiert, vergessen“

Mit Kurator Philipp Rohrbach

iCalDi, 14.06.2016, 19:00
Adoptiert, geblieben, verspottet – wer als Kind einer Österreicherin und eines afroamerikanischen GIs zwischen 1945 und 1955 zur Welt kam, hatte einen schweren Start ins Leben.
_MEHR

Podiumsgespräch zu SchwarzÖsterreich: mit Zeitzeugen Peter N.


iCalDi, 28.06.2016, 19:00
Adoptiert, geblieben, verspottet – wer als Kind einer Österreicherin und eines afroamerikanischen GIs zwischen 1945 und 1955 zur Welt kam, hatte einen schweren Start ins Leben.
_MEHR

Kuratorenführung: SchwarzÖsterreich. Die Kinder afroamerikanischer Besatzungssoldaten

Museum ab 16 Uhr geöffnet!

iCalMo, 04.07.2016, 17:00
Adoptiert, geblieben, verspottet – wer als Kind einer Österreicherin und eines afroamerikanischen GIs zwischen 1945 und 1955 zur Welt kam, hatte einen schweren Start ins Leben.
_MEHR

Filmabend zu Schwarzösterreich: „Kleine große Stimme“ Simon INOU (Moderation), Herausgeber fresh – Black Austrian Lifestyle


iCalDi, 16.08.2016, 19:00
Simon INOU (Moderation), Herausgeber fresh – Black Austrian Lifestyle
_MEHR
: