Pressekonferenz

Erklärung der Vielen in der Republik Österreich

Di, 14.05.2019, 10:00
Seit 2017 treten DIE VIELEN als europaweiter Solidaritätspakt von Kulturinstitutionen für eine offene, solidarische Gesellschaft in Erscheinung. Auch wir als Aktive der Kulturlandschaft in Österreich möchten mit der ERKLÄRUNG DER VIELEN IN DER REPUBLIK ÖSTERREICH ein deutliches Zeichen für die Freiheit der Kunst setzen.
Durch die Erklärung wird der Zusamenhalt in Kunst und Kultur als Teil des zivilgesellschaftlichen Engagements gegen eine rechtspopulistische Politik der Abwertung und Ausgrenzung artikuliert. Aktive der österreichischen Kulturlandschaft und ihre Interessenvertretungen setzen mit dieser Erklärung ein gesellschaftspolitisches Signal, das in ihre tägliche Praxis eingreift: Sie zeigen gemeinsam Haltung für Solidarität, Vielfalt und Respekt und verpflichten sich, aktiv und nachhaltig dafür zu arbeiten.

Mit
Matthias Beitl, Direktor Volkskundemuseum Wien
Gerhild Steinbuch, Autorin
Gerald Rast, Rektor Universität für angewandte Kunst Wien
Sabine Haupt, Burgschauspielerin
und weiteren Vertreter*innen der unterzeichnenden Institutionen und Organisationen

Zur Pressemitteilung

Anmeldung unter presse@dievielen.at

Pressekontakt:
www.dievielen.at
presse@dievielen.at
+43 (0)676 5878730

Zur Kampagne

Die ERKLÄRUNG DER VIELEN IN DER REPUBLIK ÖSTERREICH ist eine bundesweite Kampagne von DIE VIELEN_AT, die am 14. Mai 2019 startet und sich bundesweit in Aktionen, Veranstaltungen und Diskussionen artikulieren wird. Ziel ist es, den Austausch der Kulturinstitutionen und Aktiven in der Kulturlandschaft untereinander zu intensivieren und die Gründung lokaler und überregionaler Netzwerke anzuregen. Gemeinsam werden sich die Unterzeichnenden und Unterstützer*innen mit zahlreichen weiteren Initiativen, Verbänden und zivilgesellschaftlichen Organisationen gegen Rassismus und andere Formen der Diskriminierung und für eine gerechte, offene und solidarische Gesellschaft einsetzen.

Mehr als 180 Kulturinstitutionen und Einzelpersonen haben die ERKLÄRUNG DER VIELEN IN DER REPUBLIK ÖSTERREICH bereits unterzeichnet.

Unter anderem: Architekturzentrum Wien, Bregenzer Festspiele, brut Koproduktionshaus Wien, Burgtheater Wien, Donaufestival, Festspielhaus St. Pölten, Gartenbaukino und Stadtkino Wien, ImPulsTanz, Kulturrat Österreich, Kunsthalle Wien, Kunsthaus Graz, Landestheater Salzburg, LENTOS Kunstmuseum Linz, Literaturhaus NÖ, MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, MuTh Wien, Oper und Schauspielhaus Graz, Schauspielhaus Wien, Schule für Dichtung, Secession, Sigmund Freud Privatstiftung, Stadttheater Klagenfurt, steirischer herbst, TKI - Tiroler Kulturinitiativen, Universität für angewandte Kunst Wien, Volkstheater Wien, Vorarlberger Landestheater, Wiener Festwochen, Wiener Wortstaetten, Wien Museum, WUK, Zoom Kindermuseum
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Di bis Fr, 9.00 bis 12.00 Uhr
Juli und August geschlossen

Hildebrandt Café:
Sommeröffnungszeiten
Di und So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis Sa, 10.00 bis 23.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr
August geschlossen


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog Soja im Museum
Blog Private Fotografie

Folge uns: